Pensionskasse Freelance -- Berufliche vorsorge à la carte

So funktionierts

Du meldest dich schriftlich, per Mail oder telefonisch bei der Pensionskasse Freelance an. Danach beauftragst du mit dem von uns zur Verfügung gestellten Formular den Arbeit- bzw. Auftraggeber, von deinen Honoraren die BVG-Beiträge abzu­ziehen und sie zusammen mit dem gleich hohen Arbeit­geber­beitrag auf dein Konto bei Freelance einzuzahlen. Ins­gesamt werden dir 12,5 Prozent des Lohnes gut­ge­schrieben.

Dank langjähriger Zusammenarbeit zwischen Medien­unter­nehmen und der Pensionskasse Freelance funktioniert dieses System problemlos. Auch immer mehr Arbeit- bzw. Auftrag­geber aus anderen Branchen rechnen für ihre freien Mit­arbei­tenden so ab.

Selbständigerwerbende können ihre Arbeit­geber- und Arbeitnehmerbeiträge im vollen oder reduzierten Umfang auch selber einzahlen. Fehlende Beitragsjahre und höhere Einkommen können «eingekauft» und von den Steuern abgezogen werden.

Design: Joel Roth